Freitag, 15. Januar 2016

Frühlingsblüten entzwei geschnitten


Dies ist auch eines meiner Dankeskärtchen die ich diese Woche gemacht habe.

Aus eins mach zwei

Ich habe mir das Stempelset "Helping Me Grow" genommen und die beiden großen Blütenstempel jeweils durchgeschnitten. Das geht mit einer Schere ganz einfach. Dadurch erhälst Du je zwei Stempel die auf kleiner Acrylblöcke passen und um nur ein Motiv zu stempeln muss nicht abgedeckt werden.


Die Stempel sind so auseinander geschnitten, dass sie auch genauso wieder zusammen gesetzt werden könnten. Ich finde das sehr praktisch. Zerschneidest Du Deine Stempel auch? Ich bin gespannt auf Deine Antwort.

Farbe kommt ins Spiel

Nach dem ich die Stempel mit Olivgrün gestempelt habe, wurden sie mit den Mischstiften und unseren Stempelkissen koloriert. Diesmal habe ich die Farben ganz zart aufgetragen damit die Karte frühlingshaft wirkt. Das Papier ist unser wunderbar glattes Flüsterweiß.


Materialliste:


Liebe Grüße
Anja

Kommentare:

  1. Hallo Anja, die Karte ist klasse und die Idee mit dem Zerschneiden hat eindeutig etwas. Ich fürchte, ich würde mich das selber aber nicht trauen.
    Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin dafür meist nicht mutig genug, aber wenn ich das jetzt so sehe sollte ich mal mutig sein. Eine tolle Idee und eine tolle Karte.
    LG Sigrid

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anja,

    ich mache das auch - wenn ich ein Motiv ohne den dazugehörigen Text haben will oder eben auch in diesem Fall... ;-) Bereut hab ich's noch nie. Ich schneide übrigens auch immer so, dass mans wieder zusammensetzen kann auf dem Acrylblock...

    Tolle Karte!!!

    LG, Anne

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anja, eine sehr schöne Karte! Ich schneide auch öfters mal Stempel durch, mal weil mir der Text zu lang ist und ich ihn lieber zweizeilig haben möchte, oder wenn ich wie Du nur Teile vom Motiv benötige. Ich mach es sogar auch mit den Gummistempel, da bin ich radikal.

    AntwortenLöschen