Dienstag, 7. Mai 2013

Muttertagskarte mit Geistertechnik

Diese Karte habe ich am Sonntag mit der sogenannten Geistertechnik gemacht. Da für habe ich einen Stempelabdruck mit Versamark auf das Glanzweiß Papier von Stampin Up gemacht. Danach bin ich mit dem Brayer ( Walzengriff) erst über das Stempelkissen in aquamarin und dann über das Papier gerollt. Das habe ich mehrmals wiederholt. Der Schmetterling schimmert so zart hervor. Auf normalen Papier sollte man, glaube ich,das ganze erst noch mit klarem Embossingpuler prägen und dann erst mit dem Brayer drüber gehen. Das werde ich die Tage mal ausprobieren.

Liebe Grüße
Anja

Kommentare:

  1. Das siehtz so wunderbar aus, wie der Schmettoi so zart hervorkommt.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  2. toll, liebe Anja, das ist eine sehr schöne Technik. Die Karte sieht ganz toll aus. Der Stempel ist ja schon eine Klasse für sich.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anja
    der Schmetterling wirkt ganz toll mit dieser speziellen Technik!
    Hab's fein!
    Moni

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Anja,
    eine was hast du denn da für eine schöne Geisterkarte gebastelt! Die finde ich sowas von schön! Und eine super Farbwahl! Danke auch für das leckere Rezept zum Rhabarber-Kuchen! Den werde ich auch mal testen! :o)
    Ich wünsche dir einen schönen Feiertag!
    Liebe Grüsse und ein Wink nach Bergedorf!
    Britta

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und bedanke mich dafür bei Dir. Bitte beachte folgendes:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion bzw. der Kommentarfunktion in Verbindung mit der durch dich aktivierten Benachrichtungsfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner persönlichen Daten durch GOOGLE/BLOGGER auf dieser Website einverstanden.

Für die Kommentarfunktion auf den Seiten von Lüftchen werden neben deinem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, deine E-Mail-Adresse und, wenn du nicht anonym postest, der von dir gewählte Nutzername / Blogname gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen.

Wenn du mit der Speicherung deiner persönlichen Daten NICHT einverstanden bist, schreibe bitte KEINEN Kommentar unter diesen Post!

Mit der Abgabe das Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden.

Nähere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.